Dinge, die ich euch als euer Zumba® Instructor wissen lassen möchte

Ich bin nun schon über 5 Jahre lizenzierter Zumba® Fitness Instructor. Ich war damals so happy, dass ich diesen Schritt gewagt habe. Und ich bin immer noch so happy, wie damals 🙂

Heute bin weit von meiner aller ersten Stunde entfernt. Ich stand damals so neben mir, weil ich die Nacht zuvor zu nervös war, um schlafen zu können. Wer kennt es nicht 😉

Ich habe eine Menge wundervolle Personen getroffen und Freundschaften mit einigen geschlossen, die von Anfang an bei mir waren. So habe ich neulich auch über ein paar Dinge nachgedacht, die ich euch gar nicht oder zumindest gar nicht oft genug sage. Deshalb habe ich hier mal eine Liste von gewissen Dingen zusammen gestellt, die ihr einfach unbedingt wissen sollt 🙂

 

  • Ich erkenne euch auf jeden Fall, auch, wenn ich mich gerade nicht mehr an jeden einzelnen Namen erinnern kann. Ich versuche mir natürlich immer alle Namen zu merken, doch bei der Anzahl an Menschen, die über die Zeit dazu kommen, ist es manchmal super schwer. Also wenn ich einmal einen Namen vergessen habe, nehmt es mir bitte nicht übel 😉
  • Wenn ihr euch einen bestimmten Song wünscht, so lasst es mich wissen. Ich möchte ja schließlich, dass ihr glücklich seid und ihr viel Spaß habt 🙂 Und was macht mehr Spaß, als zu seinem Lieblingslied zu tanzen?
  • Ebenso ist es bei Songs, die euch vielleicht gar nicht gefallen. Sprecht mich darauf an. Wir finden eine Lösung.
  • Es kann schon einmal passieren, dass ich einen Schritt vergesse. Mein Gehirn ist wie eine Datenbank, in der ich meinen ganzen Choreos abspeichere – aber manchmal gibt es eine Panne und ich vergesse, was als nächstes kommt. Glücklicherweise gibt es immer jemanden im Kurs, der den nächsten Schritt weiß. Traut euch und helft mir weiter 🙂
  • Ich möchte, dass ihr Lärm macht! Denn das ist das Geheimnis einer mitreißenden Zumba® Stunde 😉 Es ist Begeisterung und zeigt mir, dass ihr Spaß habt. Also scheut euch nicht davor, ein lautes „WHOOOA!“, „YEEEAAAAAAAAAAH!“, „ZUMBAAAAAAAAA“ oder was auch immer, in den Raum zu rufen. Das gibt uns allen Vertrauen und ist Spaß und Energie pur 🙂
  • Ich freue mich immer, euch zu sehen. Ich liebe einen vollen Kursraum. Und ich liebe es zu sehen, dass ihr den Kurs so sehr mögt, dass ihr noch jemanden mitgebracht habt, um den Spaß mit ihnen zu teilen. Ich liebe es, dass meine Kurse Freundschaften fördern ♥
  • Ich mag es nicht, wenn ich höre, dass sich jemand nicht wohl fühlt im Kurs, weil die Persong denkt, dass sie ausgelacht wird oder das Gefühl hat, dass gelästert wird. Über solche Dinge möchte ich reden und natürlich möchte ich, dass das „Problem“ aus der Welt geschafft wird. Wenn ihr also irgend ein Problem habt, welches auch immer, kommt bitte zu mir und wir versuchen, eine Lösung zu finden.
  • Es gibt zwei Hauptziele in jedem Zumba® Kurs: Spaß haben und in Bewegung bleiben. Ich kritisiere niemals deine Leistung (und auch niemand anderes!) – aber ich werde eure Fortschritte sehen. Ich freue mich zu sehen, wie ihr euch entwickelt habt. Vielleicht warst du anfangs in der hinteren Reihe und bist nun in der ersten Reihe. Oder vielleicht hast du Gewicht verloren oder bist nicht mehr so schüchtern. Ich werde es bemerken. Und ich werde sehr stolz auf eure Fortschritte sein und es macht mich glücklich, dass ich ein Teil eurer Fortschritte bin.
  • Es ist kein Problem, wenn ihr etwas anders macht. Ihr musst meine Schritte nicht eins-zu-eins kopieren.
  • Ich lasse mich gerne von euch inspirieren. Hin und wieder werde ich bemerken, dass jemand „seinen eigenen Dreh macht“ und ich denke mir: „Das ist genial!“ Ihr habt Modifikationen, an die ich nie gedacht habe, und manchmal sind sie besser, als die ursprüngliche Choreografie 🙂

Fazit: Ihr, die Teilnehmer, verbessert mein und das Leben aller Zumba® Trainer ♥ Wir profitieren von eurer Präsenz genau so, wie ihr von unserer! Es ist sooooo viel mehr als nur ein gutes Workout.

Aber das wusstet ihr eigentlich doch schon, oder? ♥ 😉


← Zurück zur Übersicht